Hundetraining & Verhaltensberatung bei Ihnen zu Hause!

Was gibt es zu beachten, BEVOR das fellige Familienmitglied ausgesucht wird?

Wer sich im Vorfeld Gedanken über seinen zukünftigen Vierbeiner macht, erspart sich im Nachhinein unerwünschte Überraschungen! Häufig erlebe ich, dass der Hund nach rein optischen Gesichtspunkten ausgesucht wurde und die Familie sich dann wundert, dass der Hütehund plötzlich allen in Füsse und Hände zwickt oder Autos und Radfahrer jagen möchte. Oder der kleine süße Terrier zerlegt die Wohnung, da er trotz geringer Größe eine Menge Power hat und ausgelastet werden möchte. Ihr Hund sollte idealerweise zu Ihrem Temperament und Lebensstil passen, damit Sie ein entspanntes Miteinander genießen können! Gerne helfe ich Ihnen bei der Auswahl des für Sie passenden Vierbeiners und begleite Sie natürlich auch zum Züchter oder ins Tierheim!


Ab wann benötigt mein Welpe Regeln und Grenzen?

Die Antwort lautet: ab der 1. Minute. Viele Hundehalter finden es zunächst nicht weiter schlimm, wenn der Welpe an der Leine zieht, Leute anspringt oder in Hände und Füße zwickt. Er ist ja noch so klein und niedlich. Allerdings bringen wir dem Welpen damit bei, dass sein Verhalten in Ordnung und sogar von uns erwünscht ist. Soll Ihr Welpe auch als erwachsener Hund nicht an der Leine ziehen oder Leute anspringen, so unterbinden Sie dieses Verhalten schon im Welpenalter. Die Welpenzeit ist tatsächlich die wichtigste Zeit überhaupt, denn Sie legt fest, wie der Welpe sich in Zukunft verhält und auf seine Umwelt reagiert. Übrigens ist es Welpen angeboren, dass sie uns folgen möchten und das kann man sich im Welpentraining sehr gut zu nutze machen. Die meisten Menschen sind ständig darauf bedacht, dass der Welpe nicht verloren geht und plaudern munter und pausenlos auf den kleinen Welpen ein. Der Welpe lernt dabei einzig und allein: "Ach wie praktisch! Ich brauche mich gar nicht um den Menschen zu kümmern, denn der passt ja echt gut auf, dass ich den Anschluss nicht verliere! Und so kann ich mich ganz in Ruhe um meine spannende Umwelt kümmern!" Die angeborene Folgschaft des Welpen machen wir uns damit leider zunichte, dabei gibt es ganz einfache Tricks und Tipps, damit der Welpe einem auch ohne Leine fröhlich folgt und die Nähe des Menschen auch unter Ablenkung selbstständig sucht.